6000 qm Innenputz im St. Vincentius Krankenhaus in Karlsruhe

 

 

 

 

 

 

12.000 qm Innenputz in 56 Passivhäuser in Stuttgart

 

 

 

 

 

 

20.000 qm Innenputz im Sieg Carré und der Sparkasse Siegen

 

 

 

 

 

Innenputz

Wir verarbeiten Innenputze jeglicher Art und nur von namhaften Herstellern. Unsere Putze...

  • ...schaffen ein gesundes Raumklima
  • ...wirken feuerhemmend
  • ...wirken feuchtigkeitsregulierend
  • ...bieten einen idealen Untergrund für Tapeten
       und Fliesen
  • ...haben als Strukturputz eine hohe Ästhetik
  • ...sind hautfreundlich und atmungsaktiv

Zum Innenputz werden Innenwandputz und Deckenputz gerechnet.

In bewohnten Räumen entsteht Feuchtigkeit. Der Innenputz soll Feuchtigkeit aufnehmen können und sie später wieder abgeben. Er reguliert also das Raumklima.

Findet eine solche Regulierung nicht statt, bildet sich an der Wandoberfläche ein Feuchtigkeitsfilm, der zu Schäden an Wand und Mauerwerk führt. Tapeten verbessern, Ölfarben und Spachtelmassen vernichten die feuchtigkeitsregulierende Wirkung des Innenputzes.

Innenputze dienen als Träger von Anstrichen, Tapeten und anderen Belägen. Sie müssen deshalb ausreichend fest und eben sein. Unebenheiten verursachen später störende Schattenwirkungen.

Ebenso wie beim Außenputz verbessert das Aufbringen eines Innenputzes die Schall- und Wärmedämmung einer Wand oder Decke.

Um genügend Feuchtigkeit speichern zu können, darf der Innenputz nicht zu dünn aufgetragen werden.

Allgemein kann gesagt werden:

Innenputze sollten an Wand und Decke im Mittel 1 cm (einlagig) und 1 - 1,5 cm (zweilagig) dick sein.

 

 

 

 

 

 

 

10.000 qm Innenputz im Kursana Altenheim in Siegen