10.000 qm Außenputz (Scheibenputz) an einer Wohnanlage in München

 

 

 

 

 

 

5.600 qm Außenputz am 5* Hotel „Le Meridien
Royal“ in Hamburg

 

 

 

 

 

 

2.200 qm Außenputz (Oberfläche Scheibenputz) am Kursana Altenheim in Siegen

 

 

 

rechts:
5.600qm Außenputz (Filzputz) an der Wohnwerft Rheinauhafen in Köln

 

Außenputz

Die Fassade ist die Visitenkarte Ihres Hauses oder Objektes!

Wir als Fachleute beraten Sie gern über die Ausführung und Farbe Ihrer Hausfarbe oder Objektes. Unser Außenputz....

  1. ...gibt Ihrem Haus das Gesicht
  2. ...schützt das Mauerwerk
  3. ...ist atmungsaktiv

Viele der verwendeten Wandbausteine nehmen Feuchtigkeit auf. Dadurch wird die Wärmedämmung herabgesetzt. Bei eintretendem Frost können die Mauersteine zerstört werden. Der Außenputz muss die Durchfeuchtung der Wand verhindern, um die Wärmedämmung zu erhalten und vor Frostschäden zu schützen.

Dies setzt voraus, dass der Putz selbst witterungs-
beständig ist und damit Regenwasser abweisen kann.

Andererseits muss der Putz für Wasserdampf durchlässig sein. Sonst würde die beim Bewohnen entstehende Feuchte die Wand im Laufe der Zeit von innen heraus durchnässen. 

 

 

Der Außenputz ist ständig Temperatur-
schwankungen und Feuchtigkeitswechseln ausgesetzt. Dadurch entstehen Spannungen im Oberputz, zwischen den Putzlagen und zwischen Mauerwerk und Putz.

Deshalb muss der Außenputz haftfähig und gleichzeitig elastisch sein, um diese Spannungen aufnehmen zu können und eine Rißbildung im Putz zu verhindern.